Ein Gespräch mit einer Hündin. Sehr unterhaltsam, voller Vertrauen, Liebe und „Sturheit“ (weiß, was sie will und vertritt ihren Standpunkt auf eine sehr schöne Weise)

Hallo F.

Ein tiefes Wuff folgt als Begrüßung

I. hat mich gebeten, mit Dir zu sprechen.

Warum? Gibt es etwas, was sie mir noch nicht gesagt hat? Hast Du schlechte Botschaften für mich? Warum sagt sie es mir nicht selbst?

Nein, alles gut. Sie möchte wissen, wie es Dir geht.

(entspannt sich): Achso…

Wie geht es Dir?

Ach, mir geht es ganz gut. Ab und an Mal ein Wehwehchen, aber das ist normal in dem Alter. Die Kälte tut ihr Übriges. Mein Herz macht ab und an Probleme, die Knochen schmerzen. Aber ansonsten bin ich top fit. Und ich bin gut aufgehoben. Es gefällt mir hier sehr gut. (ein kleines Kind? 3-5 Jahre?). Hier kann ich zur Ruhe kommen. (sie zeigt mir, wie sie bekuschelt und betuddelt wird, das gefällt ihr sehr).

Und ab und an bekomme ich auch etwas RICHTIG Gutes zu fressen! So was wie Hünhnchen oder so. Das gefällt mir auch sehr. Oh ja. Ich liebe meine Familie!

Zum Thema Fressen:

I. hat mir erzählt, dass Du jede Menge toller Sachen im Hof findest.

(sie strahlt) Oh JA!!! Da sind die besten Köstlichkeiten! Alles so lecker!

Ja, aber Du darfst nicht alles fressen, was da liegt. Es könnte auch giftig sein oder sonst wie schädlich.

??? Nein. Ist es nicht! Du siehst doch, ich lebe und bin gesund!

Aber es KÖNNTE!

Ach, das glaube ich nicht. Warum sollte jemand so etwas da hin werfen? Um mich zu ärgern?

Die Leute wollen das nicht mehr, aber für mich ist das gerade gut genug! Sie machen mir eine große Freude damit!

Ja, das glaube ich… Und trotzdem. Es gibt nicht nur gute Menschen und nicht alles was weg geworfen wird, ist auch noch für Dich genießbar. Du könntest Bauchschmerzen bekommen..

NEIN! Ich habe einen robusten Magen!

Dann kann es immer noch sein, dass jemand dort Gift rein mischt. I. hat einfach Angst um Dich!!!

Sag ihr, die braucht sie nicht zu haben. Ich pass auf mich auf.

Es gab hier in Berlin die letzten Jahre oft Giftköder und es sind viele Hunde gestorben.

Aber hier nicht.

Können wir uns vielleicht darauf einigen, dass Du nicht ALLES frisst? Vielleicht nur die gesünderen Sachen wie Obst und Gemüse?

Also nein. Das wäre absolute Verschwendung all der Köstlichkeiten! Das kannst Du ihr genaus so sagen! Das kommt gar nicht in Frage. Ich soll nur noch das olle essen und die besten Sachen ignorieren??? Ha! Das ich nicht lache!

Hm. Aber vielleicht könntest Du es versuchen? Oder I. fragen, ob das ok ist, bevor Du es frisst?

Nein. Sie sagt sowieso nein, da brauche ich nicht fragen…

Und wenn sie vielleicht bei manchen Sachen doch ja sagt? Die, die noch gut aussehen?

(etwas verunsichert) ich weiß nicht…

Du würdest ihr damit eine RIESEN Freude machen! Sie hat jedes Mal totale Angst um Dich! Sie möchte doch nur, dass es Dir gut geht.

Und das tut es! MIT all den Köstlichkeiten!

Du kannst es doch wenigstens versuchen. Sie wird bestimmt nicht mit allen Dingen einverstanden sein, aber mit manchen vielleicht doch? Kot von anderen Tieren fällt schon mal definitiv raus. Und verschimmelte Sachen auch. Aber vielleicht findest Du ja wirklich etwas so tolles, dass I. einfach nicht sagen kann, weil es eben noch so wunderbar aussieht?

Ich bin noch nicht ganz überzeugt. Ich überlege es mir.

Wenn Du es nicht versuchst, wird sich I. immer Sorgen machen und Du hast ein schlechtes Gewissen, weil Du es heimlich machst.

(lacht) Nein, nein, nein. Ich habe kein schlechtes Gewissen! Ich bin dann stolz!

Puh, ok. Möchstest Du ihr noch etwas sagen?

Sag ihr, sie soll mir mehr vertrauen. Nichts geschieht ohne Grund. Und wenn ich meine Freude dran habe, dann soll sie sie mir gönnen. Und sie soll nicht immer so schnell laufen. Das schaffe ich nicht mehr (so lange). Und sag ihr, dass ich sie gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz doll lieb habe! Und überhaupt bin ich froh, dort zu sein. Ich fühle mich sehr gut aufgehoben. Alle kümmern sich um mich. Ich liebe sie alle. ALLE.